Australische Krankenversicherung HCF desinvestiert aus fossilen Energien

Die australische Krankenversicherung HCF desinvestiert als erste australische Krankenversicherung aus fossilen Energien. Die Versicherung möchte nicht mehr in Firmen oder Industrien investieren, die möglicherweise die Gesundheit und das Wohlergehen ihrer Versicherten gefährden. Die Desinvestitionssumme beträgt etwa 14 Millionen Dollar an Geldanlagen – etwa 1% der Gesamtanlagen von 1,39 Milliarden Dollar.

Im Jahr 2015 hatten sich bereits die Versicherungsunternehmen AXA und Allianz (die u.a. private Krankenversicherungen anbieten) zum Divestment entschieden.

Zum Weiterlesen/Weblinks:

Patrick Hatch: ‚Health risk‘: HCF first health insurer to divest from fossil fuels Sidney Morning Herald, 10. Februar 2017.

Michael Slezak: Health fund HCF divests from fossil fuels, saying industry harms members. The Guardian, 9. Februar 2017.