Fachforum Klimawandel & Gesundheit auf dem Kongress Armut & Gesundheit

Auf dem Kongress „Armut & Gesundheit“ in Berlin – den die Arbeitsgemeinschaft Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin, der Deutschen Gesellschaft für Public Health e.V. und anderen organisiert – findet am 17. März um 13.45 Uhr ein Fachforum zum Thema „Klimawandel und Gesundheit: Warum ist Klimawandel die „größte Bedrohung der globalen Gesundheit“, trifft insbesondere Arme und was kann der Gesundheitssektor dagegen tun?“ statt. Vijoleta Gordeljevic von der Health and Environment Alliance (HEAL) wird zu Ergebnissen internationaler Forschergruppen refereieren, Dr. Winfried Zacher von Germanwatch zu „Armut, Gesundheit und Klimawandel“ sowie Dr. Dieter Lehmkuhl (IPPNW) zur Frage, was der Gesundheitssektor und seine Angehörigen beitragen können. Die Veranstaltung wird moderiert von Julia Gogolewska (HEAL).

Weblink:

Kongress Armut und Gesundheit