US-amerikanische medizinische Fachgesellschaften bilden Konsortium zum Thema Klima & Gesundheit

In den USA haben sich 12 medizinische Fachgesellschaften , die zusammen fast eine halbe Million Mitglieder haben, zu einem Konsortium zum Thema Klimawandel & Gesundheit zusammengeschlossen („The Medical Society Consortium on Climate & Health“).

Diese Fachgesellschaften haben eine politische Stellungnahme verfasst, die auf die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels und des Klimaschutzes hinweist, sowie auf die Notwendigkeit, in diesem Bereich aktiv zu werden (Politik, Bildung, Forschung, Änderung des Lebensstils etc.). Diese Stellungnahme wird von weiteren Organisationen aus dem Gesundheitsbereich unterstützt.

Die Eröffnungsveranstaltung fand am 15. März statt, mit Beiträgen u.a. von Prof. Jonathan Patz (u.a. Leiter des Global Health Institute an der University of Wisconsin), Nitin S. Damle (u.a. Präsident des American College of Physicians) und Thomas M. Gellhaus (u.a. Präsident des American Congress of Obstetricians and Gynecologists).

Zudem wurde ein Report zum Thema veröffentlicht, auf der Webseite finden sich zahlreiche Informationen zum Thema.

 

Zum Weiterlesen / Weblinks:

The Medical Society Consortium on Climate & Health (Webseite)

The Medical Society Consortium on Climate & Health: MEDICAL ALERT! Climate Change Is Harming Our Health (PDF, Broschüre)

Michael McCarthy: Climate change is harming Americans’ health, US doctors warn.
British Medical Journal, 356: j1369, 16. März 2017.

Alexander C. Kaufman: Nearly Half A Million U.S. Doctors Warn That Climate Change Is Making Us Sick.
The Huffington Post, 15. März 2017.

Kavya Balaraman: Doctors Warn Climate Change Threatens Public Health.
Scientific American, 17. März 2017.