Charité besetzt erste deutsche Professur für Klimawandel & Gesundheit.

„Das große Ziel ist: gesunde Menschen auf einem gesunden Planeten“

Copyright: Universitätsklinikum Heidelberg / Sabine Gabrysch

Zum 1. Juni hat KLUG-Gründungsmitglied Frau Prof. Dr. Dr. med. Sabine Gabrysch die erste Professur für Klimawandel und Gesundheit in Deutschland an der Charité – Universitätsmedizin Berlin angetreten. Sie übernimmt am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) die Ko-Leitung der Abteilung Klimaresilienz. Frau Gabrysch war bisher apl. Professorin und Leiterin der Sektion für Epidemiologie und Biostatistik am Heidelberger Institut für Global Health. Im Dezember 2018 wurde sie vom Land Baden-Württemberg mit dem Preis für mutige Wissenschaft ausgezeichnet. Dieser wird exzellenten Forscher*innen verliehen, „die ausgetretene Wege verlassen und ihre Forschungsarbeit mit besonders viel Mut und Wagnis vorangetrieben haben“. Frau Gabrysch sieht ihre Forschungstätigkeit zu Klimawandel und Gesundheit im Kontext von Planetary Health.

Wir freuen uns und gratulieren.

 

Berliner Woche: Charité richtet erste Professur für Klimawandel und Gesundheit in Deutschland ein. (18.6.2019)

Gemeinsame Pressemitteilung der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (17.6.2019)

Vortrag „Planetary Health – ein umfassendes Gesundheitskonzept im Zeitalter des Anthropozän“