Eröffnungsveranstaltung des Centre for Planetary Health Policy (CPHP)

Am: 15.06.2022 17:00 Uhr
Ende: 15.06.2022 19:00 Uhr
Ort: Online per Livestream

Planetare Krisen wie der Klimawandel, das Artensterben und die Umweltverschmutzung beeinträchtigen bereits jetzt die Gesundheit von Menschen weltweit. Sie beschleunigen sich immer weiter und erfordern schnelles gesellschaftliches und politisches Handeln. Angesichts dessen gründete die Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V. (KLUG) mit Förderung der Stiftung Mercator das Centre for Planetary Health Policy (CPHP) in Berlin. 

Als Denkfabrik ist CPHP ein Ort der Forschung, der wissenschaftlichen Politikberatung, des Austausches und der Zusammenarbeit. Wissenschaftler:innen aus verschiedenen Fachrichtungen, wie Politik-, Sozial- und Gesundheitswissenschaften entwickeln Handlungsmöglichkeiten rund um die Frage, wie das deutsche Gesundheitssystem die gesundheitlichen Folgen der Klima- und anderer planetarer Krisen wirkungsvoll adressieren kann. Die Eröffnungsveranstaltung findet am 15. Juni 2022 für geladene Gäste von 17:00 bis 19:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Stiftung Mercator statt und wird für alle Interessierten per Livestream übertragen:

Zum Livestream auf unserem YouTube-Kanal

Programm

17:00 Begrüßung
Dr. Lars Grotewold, Stiftung Mercator
17:10Warum wir jetzt eine planetare Gesundheitspolitik brauchen
Dr. Martin Herrmann, KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit
17:20Videobotschaft: Planetare Gesundheit – Wie wollen wir die Zukunft gestalten?
Prof. Dr. Sabine Gabrysch, Charité und Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
17:30Vorstellung des Centre for Planetary Health Policy
Maike Voss, Centre for Planetary Health Policy (CPHP)
17:40Grußwort
Ulrike Gote, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin
17:50Einführungsvortrag ‘Navigating turbulent times: Social tipping dynamics in the transition to global net-zero emissions’
Prof. Dr. Ilona Otto, Universität Graz
18:05Diskussion: „Planetare Krisen und ihre Folgen für die Gesundheit – Prioritäten für Wissenschaft und Politik“ 
Ulrike Gote Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin
Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner, Alfred-Wegener-Institut (AWI)
Prof. Dr. Ilona Otto, Universität Graz
Jana Luntz, Universitätsklinikum Dresden und Deutscher Pflegerat
18:55Ausblick auf die Arbeit des CPHP
Maike Voss
19:00 Empfang
Teile diesen Beitrag: