Planetary Health Academy

Die Planetary Health Academy verfolgt das Ziel, Menschen in Gesundheitsberufen zu transformativem Handeln zu befähigen und zu motivieren. Die Klima- und Umweltkrise ist die größte globale Gesundheitsbedrohung des 21. Jahrhunderts und ein medizinischer Notfall. Menschen in Gesundheitsberufen müssen daher zum einen auf die nicht-vermeidbaren Auswirkungen der Klima- und Umweltkrise vorbereitet werden. Aber sie können auch durch das hohe gesellschaftliche Vertrauen, das ihnen entgegengebracht wird, einen wertvollen Beitrag zu Eindämmung dieser Krisen leisten.

Aus diesem Grund muss das Thema Planetary Health in die Aus-, Fort- und Weiterbildung aller Gesundheitsberufe integriert werden. Um dazu einen Beitrag zu leisten, wurde die Planetary Health Academy im Frühjahr 2020 von KLUG und Health for Future gegründet. Mit dem Leitsatz „vom Wissen zum transformativen Handeln“ spricht sie Teilnehmende gezielt als „Change Agents“ an und knüpft die Wissensvermittlung an die Befähigung zum transformativen Handeln.

Wie die Planetary Health Academy arbeitet

Die Bildungsformate der Planetary Health Academy zeigen zum einen die Konsequenzen der menschengemachten Zerstörung der natürlichen Systeme unseres Planeten – insbesondere des Verlust der Biodiversität und der Klimakrise – auf. Zum anderen sollen Teilnehmende befähigt werden, Lösungsansätze zu erkennen und selbst aktiv an einer gesellschaftlichen Transformation mitzuwirken, die ein gutes Leben auf einem gesunden Planeten ermöglicht.

Die Planetary Health Academy bietet vielfältige Bildungsformate zum Wissenserwerb und der Befähigung zum transformativen Handeln im Kontext von Planetary Health an. Unter dem Dach der Planetary Health Academy finden sowohl Vorlesungsreihen als auch Workshops und Intensivkurse statt. Sie bietet darüber hinaus Vernetzungsmöglichkeiten für Teilnehmende an. Die Bildungsformate werden laufend erweitert. Das Angebot richtet sich insbesondere an Auszubildende, Studierende und Beschäftigte aller Gesundheitsberufe und steht weiteren Interessierten offen.

Das Herzstück der Planetary Health Academy bildeten bislang die insgesamt fünf Vorlesungsreihen. Die erste Reihe eröffnete das Feld und behandelte Themen wie Biodiversität, planetare Grenzen und Kommunikation. In Reihe zwei wurden Themen wie Stadtentwicklung oder die Perspektive des Globalen Südens aufgegriffen. Reihe drei widmete sich unter anderem der Landnutzung und der Planetary Health Diet, aber auch konkreten medizinischen Fachrichtungen, wie der Inneren Medizin im Kontext von Planetary Health. Der Fokus auf verschiedene klinische Fachbereiche wurde in Reihe vier vertieft, mit Beiträgen unter anderen aus der Allgemeinmedizin, der Nephrologie und der Anästhesie. In Reihe fünf wurde der Bogen zu übergeordneten Themen wir der klimasensiblen Gesundheitsberatung oder Hitzeschutz gespannt. Reihe eins, vier und fünf fanden in deutscher, Reihe zwei und drei in englischer Sprache statt. Alle Vorlesungen stehen dauerhaft kostenlos als Aufzeichnung auf der Website der Planetary Health Academy zur Verfügung.

Verbindung zu KLUG

KLUG hat die Planetary Health Academy zusammen mit Health for Future im Frühjahr 2020 gegründet. Inzwischen haben sich zahlreiche Ehrenamtliche sowohl aus dem KLUG- und H4F-Netzwerk als auch darüber hinaus beispielsweise als Referierende im Rahmen der Planetary Health Academy engagiert. Seitens KLUG setzen sich zudem einige Teammitglieder hauptberuflich für die Weiterentwicklung der Bildungsformate und eine Ausweitung der Zielgruppen ein.

Aktiv werden

Die verschiedenen Bildungsangebote werden über die Website der Planetary Health Academy veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Dort findet sich auch eine Beschreibung der Zielgruppe und die Möglichkeit zur Anmeldung. Darüber hinaus können Interessierte dauerhaft kostenfrei die Aufzeichnungen der Vorlesungsreihen nutzen und in eigene Bildungsformate integrieren.

Organisationen haben die Möglichkeit, gezielte Bildungsformate, z.B. Workshops zu bestimmten Themen, anzufragen. Nach Rücksprache können unterschiedliche Angebote (online/vor Ort, Workshops, Vorträge, Intensivkurse) umgesetzt werden. Gerne unterstützen wir auch bei der Integration von Planetary Health in bestehende Lehrformate. Bei Fragen oder Anregungen, können Interessierte sich jederzeit unter info@planetary-health-academy.de melden.

Kontakt

(c) KLUG e.V.

Friederike von Gierke
Planetary Health Academy, Nachhaltige Praxen

friederike.vongierke@klimawandel-gesundheit.de