Planetary Health und Transformatives Handeln – Befragung

Liebe Teilnehmende der Weiterbildung „Planetare Gesundheit und Prävention konsequent zusammen denken“,

bitte nehmen Sie sich etwas Zeit und beantworten Sie die folgenden Fragen vor dem Start der BARMER-internen Weiterbildung. Dabei dürfen Sie auf Ihr Bauchgefühl hören, denn es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Die Befragung dient der Evaluation des Weiterbildungsformats. Die Befragung dauert circa 10 Minuten. Bitte beachten Sie, dass das Formular mit Ihren Antworten nicht wieder aufgerufen werden kann, wenn Sie die Beantwortung zwischendrin unterbrechen, sondern dann neu begonnen werden muss.
Die Auswertung erfolgt anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse auf Sie als Individuum möglich sind. Im Rahmen der Kooperation zwischen der BARMER und KLUG werden die Daten von Teilnehmenden verschiedener Weiterbildungen gesammelt und anonym veröffentlicht.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an hannah.otto@klimawandel-gesundheit.de wenden. 

Herzlichen Dank!

Lea Dohm, Marischa Fast und Hannah Otto von KLUG

    Zum Starten der Umfrage bestätigen Sie bitte folgendes:

    1. Haltung

    Inwieweit stimmen Sie folgender Aussage zu:
    „Als Mitarbeiter:in einer Krankenkasse im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung habe ich eine gesellschaftliche Verantwortung in Bezug auf die Lösung der Klima- und Umweltkrisen.“

    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwieweit stimmen Sie folgender Aussage zu:
    „Als Mitarbeiter:in einer Krankenkasse im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung habe ich eine Vorbildfunktion in Bezug auf die Klima- und Umweltkrisen.“

    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwieweit stimmen Sie folgender Aussage zu:
    „Als Mitarbeiter:in einer Krankenkasse im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung habe ich eine Aufklärungsfunktion in Bezug auf die Klima- und Umweltkrisen.“

    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwieweit stimmen Sie folgender Aussage zu:
    „Als Mitarbeiter:in einer Krankenkasse im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung sehe ich mich als Multiplikator:in in Bezug auf das Thema Klima-/Umweltkrisen und Gesundheit.“

    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    2. Handlungsbereitschaft und Selbstwirksamkeit

    Ich denke, dass ich selbst beruflich zur Bekämpfung der Klima- und Umweltkrisen beitragen kann.
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich denke, dass ich selbst privat zur Bekämpfung der Klima- und Umweltkrisen beitragen kann.
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich glaube, dass wir, in meinem Team, in dem ich arbeite, gemeinsam etwas gegen die Klima- und Umweltkrisen tun können.
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich glaube, dass wir als Gesellschaft gemeinsam etwas gegen die Klima- und Umweltkrisen tun können.
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich bin zuversichtlich, dass wir als Gesellschaft die Klima- und Umweltkrisen gemeinsam lösen können.
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich bin bereit mein Verhalten zu ändern, um den Klima- und Umweltkrisen entgegen zu wirken.
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich bin bereit, mich auf gesellschaftlicher Ebene zu engagieren, um den Klima- und Umweltkrisen entgegen zu wirken (z.B. Freiwilligenarbeit, politisches Engagement).
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Ich engagiere mich bereits im beruflichen Kontext, indem…

    Ich engagiere mich bereits im privaten Kontext, indem…

    In meinem Arbeitsbereich haben wir uns schon Gedanken zum Themenfeld Klima, Umwelt und Gesundheit gemacht.

    Wenn Sie mit "ja" geantwortet haben, geben Sie hier bitte Ihre Gedanken ein:

    In meinem Arbeitsbereich sind Themen aus dem Bereich Klima, Umwelt und Gesundheit bereits in einige Präventions- und Gesundheitsförderungsangebote integriert.

    Wenn Sie mit "ja" geantwortet haben, geben Sie hier bitte Ihre Themen ein:

    3. Wissen

    Wie schätzen Sie generell Ihr Wissen über die Grundlagen der Klima- und Umweltkrisen ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über Grundlagen und Zusammenhänge von Klima, Umwelt und Gesundheit ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über Prävention und Gesundheitsförderung im Kontext der Zusammenhänge von Klima, Umwelt und Gesundheit ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über das Handlungsfeld Ernährung im Kontext der Zusammenhänge von Klima, Umwelt und Gesundheit ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über das Handlungsfeld Bewegung im Kontext der Zusammenhänge von Klima, Umwelt und Gesundheit ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über das Handlungsfeld mentale Gesundheit im Kontext der Zusammenhänge von Klima, Umwelt und Gesundheit ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über Hitze im Kontext der Zusammenhänge von Klima, Umwelt und Gesundheit ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über Klimakommunikation im Kontext von Prävention und Gesundheitsförderung ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    Wie schätzen Sie Ihr Wissen über Maßnahmen zum Erreichen von Klimaneutralität von Unternehmen ein?
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochkeine Angabe

    4. Handlungsoptionen

    Die Handlungsoptionen für mich als Mitarbeiter:in einer Krankenkasse im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung bezüglich Klima-/Umweltkrisen und Gesundheit schätze ich so ein:
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochKeine Angabe

    Diese Handlungsoptionen sehe ich beruflich:

    Die Handlungsoptionen für mich privat schätze ich so ein:
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochKeine Angabe

    Diese Handlungsoptionen sehe ich privat:

    Meine persönliche Motivation zu handeln ist:
    sehr geringgeringmittelhochsehr hochKeine Angabe

    5. Emotionen gegenüber dem Klimawandel

    Was fühlen Sie in der Regel, wenn Sie von Klima- und Umweltkrisen hören? Bitte wählen Sie bis zu 3 Ihrer häufigsten Emotionen aus.
    HilflosigkeitEnttäuschungWutAngstZweifelSchuldZuversichtTrauerTatendrangGelassenheitÜberdrussMitleidNichts davon

    Benennen Sie weitere, noch nicht genannte Gefühle in Bezug auf Klima- und Umweltkrisen:

    Inwiefern empfinden Sie Hilflosigkeit?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Enttäuschung?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Wut?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Angst?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Zweifel?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Schuld?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Zuversicht?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Trauer?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Tatendrang?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Gelassenheit?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Überdruss?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie Mitleid?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    Inwiefern empfinden Sie nichts davon?
    stimme überhaupt nicht zustimme nicht zustimme weder zu noch lehne ich abstimme zustimme voll und ganz zukeine Angabe

    6. Erwartungen/Wünsche an die Weiterbildung

    Die Weiterbildung wäre für mich erfolgreich, wenn ich danach…

    Haben Sie weitere bisher nicht genannte Anmerkungen, Ergänzungen, konkrete Erwartungen oder Wünsche an die Weiterbildung:

    7. Demographische Daten

    Alter
    20-3031-4041-5051-6061 oder älterkeine Angabe

    Geschlecht
    weiblichmännlichdiverskeine Angabe