Am: 03.02.2023 14:00 Uhr
Ende: 04.02.2023 18:00 Uhr
Ort: Professor-Huber-Platz, LMU München

Social Tipping Intervention Lab München

Das Konzept der „Social Tipping Interventions“ spielt in der Klimawissenschaft und -bewegung eine immer größere Rolle und gibt vielen Menschen Zuversicht, dass sie trotz eskalierender globaler Krisen einen relevanten Beitrag leisten können. Das Modell beschreibt positive Ansteckungsketten, die zu einer raschen Verbreitung von innovativen Technologien, neuen Verhaltensweisen, veränderten sozialen Normen und Umstrukturierungen von Organisationen und Institutionen führen.

Was bedeutet das Konzept der sozialen Kipp-Interventionen für unsere Handlungspraxis? Wie können wir in unseren Handlungsfeldern und Transformationsprojekten mit sozialen Kipp-Interventionen arbeiten? Welche Verbündete können wir dazugewinnen, die bisher unerreichbar schienen? Wie nehmen wir Gelegenheitsfenster wahr? Wie gehen wir mit Ohnmachtserfahrungen um? Wie bekommen wir Zugang zu den versteckten Talenten bei unseren Mitstreiter:innen und bei uns selbst?

Mit diesen und anderen Fragen arbeiten wir intensiv im experimentellen Format des Labs. Das Lab ist ein hoch interaktives Format für „change agents“, also Menschen, die aktiv die Transformation mitgestalten, welche ein glückliches und gesundes Leben innerhalb planetarer Grenzen ermöglicht. Im Zentrum stehen konkrete Transformationsprojekte, an denen die Teilnehmenden aktuell arbeiten oder die sie initiieren. Als Vorbereitung bitten wir die Teilnehmenden die Artikel von Ilona Otto und Timothy Lenton zu lesen und die Einführungsvideos (hier und hier) anzuschauen. Das Programm wird wissenschaftlich durch das Munich Science Communication Lab (MSCL) begleitet und unter Aspekten der Wissenschaftskommunikation ausgewertet.

Termine:

  • 03.02.2023 von 14:00 bis 19:00 Uhr und
  • 04.02.2023 von 9:00 bis 18:00 Uhr

Nachtreffen (online):

  • 10.03.2023 von 16:00 bis 18:00 Uhr

Teilnahme:
Sie können sich für einen der 30 Teilnahmeplätze bewerben. Schicken Sie dafür bitte ein einseitiges Motivationsschreiben – inklusive einer kurzen Beschreibung des Projektes, an dem Sie arbeiten oder das Sie starten wollen – an: info@planetary-health-academy.de

Teilnahmegebühr:
100 Euro – es gibt eine begrenzte Anzahl an Stipendien, bitte schicken Sie dafür eine kurze Begründung.

Leitung:
Dr. Martin Herrmann, Friederike v. Gierke

Bewerbungsschluss:
26.01.2023