Workshopmodul: Nachhaltigkeit im OP

Am: 09.03.2022 17:00 Uhr
Ende: 09.03.2022 19:00 Uhr
Ort: Online über Zoom, max. 25 Teilnehmer:innen, 2 CME-Punkte

Der Workshop „Nachhaltigkeit im OP“ richtet sich an ärztliche Kolleg:innen und Pflegekräfte, die im OP-Bereich tätig sind, sowie an Mitarbeiter:innen aus dem OP-Management. Behandelt werden Strategien der ökologischen Nachhaltigkeit im OP-Bereich, die sich zum Teil auch auf andere Bereiche des Krankenhauses übertragen lassen. Denn als hochtechnisierter und ressourcenintensiver Bereich trägt der OP-Bereich in erheblichem Maße zum CO2-Fußabdruck der Krankenhäuser bei. Der Workshop vermittelt einen Überblick über bestehende Handlungsoptionen zur Senkung dieses CO2-Fußabdrucks. Ziel ist es die Teilnehmenden dazu zu befähigen, in den eigenen Kliniken aktiv zu werden. Dabei soll auf die folgenden Themen im Besonderen eingegangen werden: Medikamentenverwendung und Verwendung inhalativer Anästhetika, Sachartikel (Einweg-, Mehrwegartikel), Abfallvermeidung und -entsorgung sowie Energiemanagement.

Referentin: Dr. med. Hannah Richter
Dr. med. Hannah Richter, Assistenzärztin im Fachbereich Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, ist Gründungsmitglied der DGAI/BDA Kommission Nachhaltigkeit in der Anästhesiologie und war maßgeblich an der Ausarbeitung des Positionspapiers mit konkreten Handlungsempfehlungen der DGAI und des BDA zu Ökologischer Nachhaltigkeit in der Anästhesiologie und Intensivmedizin beteiligt. Zudem ist sie als wissenschaftliche Referentin für den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen tätig.

Teile diesen Beitrag: