Ab 1.10.2020 online: Umfrage in Arztpraxen zum Klimaschutz

30. September 2020 Allgemein

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte als „Change Agents“ in der Bewältigung der Klimakrise? Neues Handlungsfeld der KLUG

Die Klimakrise ist eine Gesundheitskrise, sie gefährdet Gesundheit und Leben der Menschen auf dem Planeten, sie ist ein „medizinischer Notfall“. Ärztinnen und Ärzte sehen sich verantwortlich. Wie erleben sie bei ihren Patient*innen Beschwerden durch Hitzewellen, durch Luftverschmutzung in Folge fossiler Verbrennung, oder den Anstieg schwerer Allergien oder neuartiger Infektionen? Oder auch ihre Ängste vor einer Klimakatastrophe? Inwiefern können Ärztinnen und Ärzte im ambulanten deutschen Gesundheitswesen Klimaschutz betreiben? Inwiefern sehen sie sich in der Verantwortung, hierin als Vorbild zu agieren? Was ist der momentane Stand bezüglich Klimaschutz in Praxen, was sind Hürden – und was gibt es für Ideen? Dabei geht es um Fragen wie Energieverbrauch, Mobilität, Gebrauchsmaterialien und Patient*innenberatung.

Diesen Fragen geht eine neue Studie nach, welche die Medizin-Studierenden Nikolaus Mezger und Marlene Thöne an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ab 1. Oktober 2020 durchführen, ideell unterstützt von KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V., sowie vom Virchowbund, finanziell gefördert vom Umweltbundesamt. Die Online-Studie ist anonym und möchte Deutschlandweit bis zu 10.000 Praxen erreichen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 zu erwarten sein.

Niedergelassene oder in Praxen/MVZ angestellte Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen sind eingeladen, an der Umfrage teilzunehmen. Eine hohe Beteiligung ist für die Aussagekraft wichtig! Dieser Link führt direkt zum Fragebogen:

www.medizin.uni-halle.de/klimapraxen

Nach Absenden des Fragebogens haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich ein wissenschaftlich fundiertes Hintergrundpapier zu allen im Fragebogen angesprochenen Themen herunterzuladen und Zugang zu weiteren Ressourcen zu bekommen, die für die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und gesunder Lebensstil hilfreich sind.

KLUG eröffnet gleichzeitig ab Oktober 2020 das neue Handlungsfeld „Klimaschutz in Praxen“, das Ärztinnen und Ärzte in Praxen dabei unterstützen wird, den CO2-Abdruck ihrer Arbeit zu verbessern. Ziel ist, das Thema „Klimaschutz und Gesundheit“ in die Arbeit mit Patient*innen wie auch im eigenen sozialen Umfeld einzubringen. Die Anregung zu einem gesünderen Lebensstil verbessert nicht nur die Lebensqualität der Patient*innen, sondern bringt auch den Klimaschutz voran. Sie erreichen die neue Abteilung „Klimaschutz in Praxen“ der KLUG per Email über arztpraxen@klimawandel-gesundheit.de.

Weitere Informationen: