Ernährungswende jetzt anpacken!

29. Oktober 2021 Allgemein

Breites Bündnis fordert von SPD, Bündnis 90/Grünen und FDP Politik für eine Ernährungswende

Berlin, 28.10.2021: Während der laufenden Koalitionsverhandlungen appellieren 15 Dachorganisationen, Verbände und Fachgesellschaften aus Gesundheit, Sozialem, Ernährung und Umwelt an die Parteien, Ernährungspolitik endlich wirksam anzugehen. Nur so gelingt es, dass sich die Menschen in Deutschland künftig gesund und nachhaltig ernähren können – unabhängig vom eigenen Geldbeutel. Deutschlands derzeitiges Ernährungssystem ist ungesund, unsozial und höchst klima- und umweltschädlich. Es „stellt die planetaren und gesellschaftlichen Belastungsgrenzen zunehmend auf die Probe“, heißt es in dem Appell. Dieser liegt auch den Verhandlerinnen und Verhandlern zur Ampelkoalition vor. 

Im Appell unterstreichen die Initiator*innen: Die soziale, gesundheitliche und ökologische Ernährungswende in Deutschland drängt und eilt. Deshalb legt das Bündnis der künftigen Bundesregierung 10 Kernforderungen vor. Zentral für den Umbau: Die Einrichtung einer „Zukunftskommission Ernährung”. Analog zur „Zukunftskommission Landwirtschaft“ soll das breite Beratungsgremium bis Ende 2022 ein Leitbild für eine sozial gerechte, gesunde, umwelt- und klimaverträgliche und tierfreundliche Ernährung in Deutschland entwickeln. Auf den Vorarbeiten der Kommission aufsetzend soll die Bundesregierung dann Anfang 2023 eine ressortübergreifende Ernährungsstrategie verabschieden und mit der Umsetzung starten. Ausdrücklich betont das Bündnis, dass dazu auch gehören muss, künftig faire Arbeitsbedingungen in allen ernährungsrelevanten Berufen und entlang der gesamten Lieferkette zu gewährleisten. 

Die 10 Kernforderungen an die kommende Bundesregierung:

  • Schaffung einer Zukunftskommission Ernährung
  • Erarbeitung einer ressortübergreifenden Ernährungsstrategie
  • Lebensmittelbesteuerung auf den Prüfstand
  • Sozial gerechte Ernährungspolitik
  • Ernährungskompetenz fördern
  • Augenmerk auf Ernährung im Gesundheitswesen
  • Gutes Essen bei der Gemeinschaftsverpflegung
  • Vorbild öffentliche Kantinen
  • Verbindliche Regulierung von (an Kinder gerichtete) Lebensmittelwerbung
  • Mehr nachhaltig produziertes Obst und Gemüse

Hier die vollständige Erklärung des Bündnisses #ErnährungswendeAnpacken! als Pdf-Datei.

Teile diesen Beitrag: